Herzlich willkommen zum Gottesdienst am Christfest!

Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit. (Johannes 1,14)

Liturgischer Gruß / Votum, Psalm 96, Gebet

Lied: Vom Himmel hoch da komm ich her (EG 24)

Evangelium: Johannes 1, 1-5.9-14

Joh 1

Jesus Christus – Gottes Wort von Ewigkeit her

Am Anfang war das Wort. Das Wort war bei Gott, und in allem war es Gott gleich. Von Anfang an war es bei Gott. Alles wurde durch das Wort geschaffen; und ohne das Wort ist nichts entstanden. In ihm war das Leben, und dieses Leben war das Licht für die Menschen. Das Licht strahlt in der Dunkelheit, aber die Dunkelheit hat sich ihm verschlossen.

Das wahre Licht, das in die Welt gekommen ist und nun allen Menschen leuchtet, ist Er, der das Wort ist. Er, das Wort, war schon immer in der Welt, die Welt ist durch ihn geschaffen worden, und doch erkannte sie ihn nicht. Er kam in seine eigene Schöpfung, doch seine Geschöpfe, die Menschen, wiesen ihn ab. Aber allen, die ihn aufnahmen und ihm Glauben schenkten, verlieh er das Recht, Kinder Gottes zu werden. – Das werden sie nicht durch natürliche Geburt oder menschliches Wollen und Machen, sondern weil Gott ihnen ein neues Leben gibt. Er, das Wort, wurde ein Mensch, ein wirklicher Mensch von Fleisch und Blut. Er lebte unter uns, und wir sahen seine Macht und Hoheit, die göttliche Hoheit, die ihm der Vater gegeben hat, ihm, seinem einzigen Sohn. Gottes ganze Güte und Treue ist uns in ihm begegnet.

Glaubensbekenntnis

Glaubensbekenntnis 2

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen,

den Schöpfer des Himmels und der Erde,

und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,

empfangen durch den Heiligen Geist,

geboren von der Jungfrau Maria,

gelitten unter Pontius Pilatus,

gekreuzigt, gestorben und begraben,

hinabgestiegen in das Reich des Todes,

am dritten Tage auferstanden von den Toten,

aufgefahren in den Himmel;

er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters;

von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten.

Ich glaube an den Heiligen Geist,

die heilige christliche Kirche,

Gemeinschaft der Heiligen,

Vergebung der Sünden,

Auferstehung der Toten

und das ewige Leben.

Amen.

Lied: Kommt und lasst uns Christum ehren (EG 39)

Predigt: Jesaja 52, 7-10

Gott kehrt mit seinem Volk zurück

Was für eine Freude! Über die Berge kommt der Siegesbote herbeigeeilt! Er bringt gute Nachricht, er verkündet Frieden und Rettung, er sagt zur Zionsstadt: »Dein Gott ist König der ganzen Welt!« Horch, die Wächter der Stadt rufen laut, sie jubeln vor Freude; denn sie sehen mit eigenen Augen, wie der Herr auf den Berg Zion zurückkehrt. Jubelt vor Freude, ihr Trümmer Jerusalems; denn der Herr hat Erbarmen mit seinem Volk, er befreit Jerusalem. Er greift ein, er hat seinen heiligen Arm vor den Augen aller Völker erhoben. Bis in den letzten Winkel der Erde sehen sie, wie unser Gott uns rettet.

Lied: Fröhlich soll mein Herze springen (EG 36)

Opfergabe / Offering Collection

Sie können die Kollekte mit SnapScan von Ihrem Handy aus bezahlen. (Mehr Informationen hier)

Oder überweisen Sie die Kollekte auf das Konto der Gemeinde mit dem Betreff ''Kollekte'', damit wir das Geld richting zuordnen und es nicht als Beitrag verbucht wird:

Standard Bank

Code: 020909

Acc.: 071537155

Fürbitten und Vaterunser

25.12. Gebet

Wir beten dich an – du göttliches Kind,
von Maria geboren,
von Josef beschützt.
Wir bitten dich: Nimm die Kinder dieser Welt unter deinen Schutz.

 

Wir beten dich an – du göttliche Macht,
von den Engeln besungen,
von den Hirten betrachtet.
Wir bitten dich: Breite deinen Frieden in dieser von Gewalt gezeichneten Welt aus.

 

Wir beten dich an – du göttliches Licht,
von den Glücklosen erwartet,
von den Sehnsüchtigen begrüßt.
Wir bitten dich: Wecke die Hoffnung in den Herzen der Traurigen.

 

Wir beten dich an - du göttlicher Glanz,
von den Kindern geliebt,
von den Alten entdeckt.
Wir bitten dich: Rüttle auf, die sich mit den Zuständen abgefunden haben.

 

Wir beten dich an – du göttliche Liebe,
vom Bösen angegriffen,
von Gewalttätern bekämpft.
Wir bitten dich: Vertreibe den Hass aus dieser Welt.

 

Wir beten dich an – du göttliches Geheimnis,
von Spöttern verlacht,
von den Hochmütigen verachtet.
Wir bitten dich: Begeistere sie durch deine Schönheit.

 

Wir beten dich an - du göttliche Gegenwart,
von den Trauernden erträumt,
von den Kranken ersehnt.
Wir bitten dich: Wisch ab alle Tränen und vertreibe den Tod.

 

Wir beten dich an – du heiliges Kind,

Jesus Christus, du Mensch gewordener Gott.
An deiner Krippe stehen wir und bitten dich:
Erfülle uns mit deiner Liebe und verwandele uns und diese Welt.

Mit deinen Worten bitten wir:

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

Segen

Segen

Der Herr segne dich und behüte dich.

Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir

und sei dir gnädig.

Der Herr hebe sein Angesicht auf dich

und gebe dir Frieden.

Lied: O Tannenbaum

Können wir für Sie beten?

Wer ein Gebetsanliegen hat, schicke es bitte per Email an die Pastorin (pastor@st-martini.co.za) oder per Whatsapp oder SMS an folgende Handy-Nummer: 076 130 7268.

Man kann auch gerne um einen Rückruf bitten.

Die Anliegen werden ernsthaft im Gebet aufgenommen werden. Wenn erwünscht, werden die Angaben vertraulich gehandhabt.

Lied: Lobt Gott, ihr Christen allegleich

(EG 27)

FROHE WEIHNACHTEN!

Segen und Frieden für Ihre/deine Woche! 

Blessings and peace to you this week!

FROHE WEIHNACHTEN
merry-christmas
nativity scene1
nativity scene

© 2020 by St. Martini Church Cape Town. Proudly created with Wix.com

  • YouTube
  • Facebook